Augmented Reality - Gag oder Zusatznutzen

Auch die BILD springt auf den Zug, in dem erst wenige mitfahren. Hält man das Smartphone mit der AR-App (z.B. Admented, 5.000 Downloads) auf ein gedrucktes Foto, erscheinen Links, die zu Website, Videos, Fotos, Adresse u.a. führen können. Für die BILD eine Promotion bei sinkender Auflage.

Das alternative Stadtmagazin LUST AUF GUT ist Vorreiter. Über 140 gut gemachte Paperbacks liefern das Internet mit, weil die Fotos mit Links codiert sind.

Die Verbindung von Print und Internet macht Spaß und kann höchsten Ansprüchen gerecht werden. Es muss also nicht BILD-Niveau sein. LUST AUF GUT kommt mit perfektem Design, guten Texten und erstklassigen Fotos.

Der Klett-Verlag hat einige hundert Augmented Bücher im Programm und eine eigene AR-App (1000.000 Downloads) für den medien-unterstützenden Unterricht.

Codierte Fotos sind nur eine Anwendung. Wer mehr über Augmented Reality erfahren will, besucht www.baku-digital.be

Ich lasse mir gerade ein AR-Foto mit meinem Brompton für eine Postkarte codieren. Bisher habe ich nur eine Visitenkarte mit einem QRCode, der meine Daten direkt in die Kontakte transportiert.

. . . . . . . .

© Impressum | Datenschutz