Suche Aktuell  

DSGVO - Wahnsinn

Schon sehr lange gibt es Rechtsanwälte, die im Internet Impressum- und Datenschutz-Texte kostenfrei anbieten. www.e-recht24.de ist wohl die bekannteste Adresse.

Mit dem offiziellen Start der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) läuft jetzt allerdings das an, worüber man sich in den Medien und im Netz schon lustig macht. Rechtsanwälte schwärmen aus und warnen ihre Klienten vor irsinnig hohen Strafen. Jeder weiß es besser und macht Angebote, die nichts Neues enthalten.

Auch die Jazzmusiker, die mit Emails ihre Konzerte ankündigen, wurden wie ein Hühnerhaufen aufgescheucht und bieten jetzt Unsubscribe an. Dass Newsletter schon seit Jahren nur mit Zustimmung des Empfängers verschickt werden dürfen, weiß keiner.

Ich gehe davon aus, dass auch diejenigen, die sich in Zukunft nicht an die Verordnung halten, nichts zu befürchten haben.

Anders sieht es bei Handwerkern und größeren Unternehmen aus. Für alle, die mit Adressen umgehen, beginnen schwere Zeiten. Eine Frau, die an ihre Kunden Wein mit ihrem Fahrrad liefert, muss im wahrsten Sinne des Wortes Buch führen, wen und wann sie was verkauft. Lt. DSGVO könnte sie ja auch ihre Adressen verkaufen ... so am 23.5.18 im TV bei rbb. In der selben Sendung wurde ein DSGVO-Seminar gezeigt, indem jetzt statt 10 Verunsicherte 100 mit der 430seitigen Verordnung büffeln.

Wer sich zuhause bilden will, empfehle ich www.dsgvo-gesetz.de

  © Impressum | Datenschutz