Weniger Spuren im Netz

Google weiß fast alles ...
Meine Antwort auf diesen sehr langen Text bei golem.de:

FairEmail ersetzt jetzt AquaMail, das die Macher über mich auf dem laufenden hielt.

Mit Startpage.com googele ich schon lange.

OSMand (mit fünf Bundesländern gratis) ersetzt Googles Maps.

Mit Öffi habe ich den ÖPNV im Griff.

Bei Whatsapp bin ich (fast) raus. Ich vermisse nichts.

Mit Signal erreiche ich vor allem mich selbst.

Bei Instagram bin ich raus, dafür im Fediverse bei Pixelfed.

Bei Facebook bin ich inaktiver Admin für eine Firmenseite.

Bei Twitter habe ich nur noch einen leeren Account, dafür bei Mastodon, dem freien Messenger im Fediverse.

Nicht zuletzt. Ich habe eine eigene Cloud ... im Webspace meiner Kunden un im eigenen.

Zugegeben, wer einmal mit Google und Facebook gespielt hat, hinterlässt Spuren. Man muss dem Affen aber nicht weiter Futter geben. Er hat genug von mir.
 

Dietmar Liste

Meisterschule für Grafik und Buchgewerbe (G.G.Lange) Berlin, Schriftsetzer, Staatl. Akademie für Grafik, Druck und Werbung Berlin (heute UdK/5), GWA- Werbeagenturen in Heidelberg und Frankfurt am Main, Kontakter, Konzeptionstexter, Creative Director, dann Freelancer (Konzeption, Text, Gestaltung) für Frankfurter Werbeagenturen und eigene Kunden. Seit 2000 als Mediengestalter wieder in Berlin.

aktuell:
Webdesign, Programmierung (PHP/CSS), WordPress, Fotografie, Text2PDF, eBooks, Drucksachen

ex:
AEG, BASF, ColorDruck, Chromos, Chempak, Dasag, Energieversorger, Dyckerhoff, ETeX, Swissair, KFC, KIA, Klärwerke (AV), Klingenberg Dekoramik, Schwab, Sparkassen (AV), Titmus Eurocon, Toshiba, Villeroy & Boch, Wiggins Teape, div. internationale Werbeagenturen


 

© Impressum | Datenschutz

[611]