Homepage ohne Datenbank

Für meine Lovejobs ohne Datenbank habe ich einen Editor geschrieben, der alle Kategorien listet und alle Seiten einer Kategorie als Link zeigt. Die Seiten bestehen aus den Feldern Headline, Kategorie und Bodycooy. Es können auch weitere Felder sein. Ein Trennstrich grenzt im gespeicherten Seitentext die Felder ab. In der Homepage werden die aufgerufenen Seiten mittels des Trennstrichs "zerlegt" und mit der vorgesehenen Formatierung gezeigt. Neue Seiten werden im Menü automatisch gezeigt, gelöschte oder in eine unsichtbare Kategorie abgeschobene natürlich nicht. Eine Homepage ohne Datenbank hat Vor- und Nachteile. Einerseits kann man alle Seiten lokal speichern und editieren. Andererseits fehlt eine Suchfunktion, die so schnell ist wie die einer Datenbanklösung. Eine übersichtliche Navigation gleicht diesen Nachteil aus. Es gibt auch ein Script, das Bilder hochlädt, umbenennt und löscht. Beim Hochladen werden größere Bilder automatisch auf die vereinbarte Maxgröße verkleinert. Inzwischen verwende ich die Textlösung auch bei einigen meiner Websites.
 

Dietmar Liste

Meisterschule für Grafik und Buchgewerbe (G.G.Lange) Berlin, Schriftsetzer, Staatl. Akademie für Grafik, Druck und Werbung Berlin (heute UdK/5), GWA- Werbeagenturen in Heidelberg und Frankfurt am Main, Kontakter, Konzeptionstexter, Creative Director, dann Freelancer (Konzeption, Text, Gestaltung) für Frankfurter Werbeagenturen und eigene Kunden. Seit 2000 als Mediengestalter wieder in Berlin.

aktuell:
Webdesign, Programmierung (PHP/CSS), WordPress, Fotografie, Text2PDF, eBooks, Drucksachen

ex:
AEG, BASF, ColorDruck, Chromos, Chempak, Dasag, Energieversorger, Dyckerhoff, ETeX, Swissair, KFC, KIA, Klärwerke (AV), Klingenberg Dekoramik, Schwab, Sparkassen (AV), Titmus Eurocon, Toshiba, Villeroy & Boch, Wiggins Teape, div. internationale Werbeagenturen


 

© Impressum | Datenschutz

[539]