Newsletter mit Rapidmail

Für einen Konzertveranstalter wurde bisher einmal im Monat ein Newsletter mit dem Windows-Programm Genius an rund 1000 Adressen verschickt.

Der Versand mit einer speziellen Mailadresse lief beim Provider Ionos (1&1) rund drei Jahre problemlos, was nicht selbstverständlich ist, da Website-Hoster den Serienversand früher oder später unterbinden.

Jetzt gab es nach 700 Adressen einen Stop (Authentifikations-Fehler) und gleich darauf eine Mail an den Verein mit einer Warnung.

Die Newsletter sollten nun von einem Dienstleister verschickt werden, dessen Geschäft es ist, Serienmails zu organisieren. Ein sehr erfolgreiches amerikanisches Unternehmen käme aus datenschutz-rechtlichen Gründen nicht infrage, dafür das System des Freiburger Unternehmens Rapidmail:
 

Dietmar Liste

Meisterschule für Grafik und Buchgewerbe (G.G.Lange) Berlin, Schriftsetzer, Staatl. Akademie für Grafik, Druck und Werbung Berlin (heute UdK/5), GWA- Werbeagenturen in Heidelberg und Frankfurt am Main, Kontakter, Konzeptionstexter, Creative Director, dann Freelancer (Konzeption, Text, Gestaltung) für Frankfurter Werbeagenturen und eigene Kunden. Seit 2000 als Mediengestalter wieder in Berlin.

aktuell:
Webdesign, Programmierung (PHP/CSS), WordPress, Fotografie, Text2PDF, eBooks, Drucksachen

ex:
AEG, BASF, ColorDruck, Chromos, Chempak, Dasag, Energieversorger, Dyckerhoff, ETeX, Swissair, KFC, KIA, Klärwerke (AV), Klingenberg Dekoramik, Schwab, Sparkassen (AV), Titmus Eurocon, Toshiba, Villeroy & Boch, Wiggins Teape, div. internationale Werbeagenturen


 

© Impressum | Datenschutz