DLISTE
INFORMATION
  • . App Open Camera
  • . Augmented Reality
  • . Barrierefrei Neustart
  • . Barrierefreie Homepage
  • . Creativ oder informativ
  • . Double Opt In
  • . EZZ PDF Beispiele
  • . Farben sind nicht objektiv
  • . Festnetz abgeschaltet
  • . FritzBox Player
  • . Genius Newsletter
  • . Google Adwords
  • . Huawei in die Tonne
  • . Microtargeting
  • . Mit Posteo sicherer mailen
  • . Mysql oder Scandir
  • . Newsletter vom Sofa
  • . Nuc und Mint
  • . Offen oder geschlossen
  • . PDF aus Klartext
  • . Passwort sicher speichern
  • . Providerwechsel
  • . Responsive Web Design
  • . SSL Zertifikat erforderlich
  • . Telekom Adieu
  • . Typografie
  • . Windows ausgebootet
  • . Wordpress Blogsoftware
  • . Youtubes loeschen
  • JOBS aktuell
    CREATION
    ARCHIV
    EBOOK

    FritzBox-Player

    Die FritzBox von AVM hat mit dem Upgrade auf OS6 auch zwei Player: Audio/Video und Fotos. Damit ist der Wlan-Router nun auch eine komfortable Cloud. Mit USB kann man SD und Stick anschließen.



    Es braucht dazu noch nicht mal eine App. Die URL "fritz.box/nas" im Internet-Browser öffnet den Dateimanager. Man kann neue Ordner anlegen, Kopieren, Verschieben, Umbenennen, Löschen und Suchen.

    Wer seine FritzBox bisher nur fürs Internet nutzt, sollte ein Upgrade machen und Speichermedien anschließen. Dann muss er seine Daten nicht Wildfremden anvertrauen und kann auf seine Daten von jedem Gerät und sogar von unterwegs zugreifen.

    Das klappt übrigens auch mit Uralt-FritzBoxen wie 3390. Die hat sogar wie die preiswerteste (4040) zwei mal USB, für Internet-Stick und NAS-Speicher.