Touren  

Erste Reifenpanne

Brompton Tyre Change @ Youtube

2-Gang-Kettenschaltung

Zunächst dachte ich an einen Defekt an der Hinterbau-Arretierung. Es gab bei Unebenheiten einen kleinen Stoß. Dann habe ich den Reifendruck kontrolliert und nachgepumpt. Später fuhr sich das Rad im ersten Gang ungewöhnlich schwer ... und es gab Schleifgeräusche. Also abgestiegen, das Rad umgedreht, keine Luft im hinteren Reifen.

Kette vom großen Kranz genommen und Kettenschloss geöffnet.

Auf der Kettenseite erste 15ner-Mutter (mit einer großen Unterlegscheibe) entfernt und den kompletten Kettenspanner abgenommen.

Zweite 15ner-Mutter mit zwei kleinen Unterlegscheiben (auf der Kettenseite) entfernt.

Auf der Gegenseite 15ner-Mutter (mit einer kleinen Unterlegscheibe) entfernt.

Rad entnommen.Mit einem Kunststoff-Mantelheber EINE Mantelseite über den Felgenrand gehoben und das andere Ende des Mantelhebers in einer Speiche arretiert.

Den zweiten Mantelheber neben dem ersten eingesetzt und die ganze Mantelseite von der Felge geschoben.

Den Schlauch (nach Entfernung von Schutzkappe und Mutter) rausgenommen.

Schlauch aufgepumpt und in ein Gefäß voll Wasser gehalten.

Die Luft entweicht sofort aus einem unsichtbaren Loch. Ergo: Reifenflicken unterwegs kaum möglich, wenn man die undichte Stelle nicht lokalisieren kann. Neuer Schlauch aus der Reserve.

Den Mantel (ca. 3000 km gefahren) geprüft: außen keine erkennbare Beschädigung, innen rundum keinen Fremdkörper gefühlt. Trotzdem einen neuen auf Vorrat gekauften Mantel genommen.

Schlauch (Schwalbe Nr.4 16/18" 28/37-340/365) und Mantel (Schwalbe Marathon 35-349 16x1,35) montiert.

Rad ohne Luft im Schlauch eingesetzt - nur so passt es durch die Bremse - und festgeschraubt.

Kettenspanner angeschraubt.

Kette eingelegt und dabei den Kettenspannerarm zunächst ausgelassen und ihn erst nach dem Schließen der Kette reingeholt.

Übrigens:
80 PSI = 5,5158056 BAR
100 PSI = 6,894757 BAR
110 PSI = 7,5842327 BAR

  © dliste | Impressum | Datenschutz