Lebensgefahr


14.05.2017

Von Bensheim (Bergstraße) bin ich nach einer Kundenveranstaltung mit dem Brompton über die (Alte) Bergstraße gen Norden gefahren. Oft auf Radwegen oder Radstreifen. Nach 25 km bog ich auf die Bundesstraße 426 ein, um nach Mühltal (im Odenwald) zu kommen. Das war mein Fehler. Denn ich landete auf einer von Lkws stark befahrenen Hauptverbindung in Richtung Höchst/Odw.

Noch dazu ohne Radweg ... und eine satte 5 km lange Steigung. Ich war schnell am Ende meiner Kräfte und schob mein Rad auf der Markierung. Plötzlich hielt ein junger Mann und fragte, ob er helfen könne. Er hatte mich schnaufend gesehen und sei deshalb umgedreht. Nach Zögern willigte ich ein, faltete das Brompton und legte es in den Kofferraum. So kam ich heil ans Ziel. Diese Fahrt war mir eine Lehre. Ich werde nie mehr eine Tour machen, ohne die Straßen- und Verkehrsverhältnisse gründlich zu studieren. Mein Leichtsinn war lebensgefährlich.